Meikyo

Der ursprüngliche Name der Kata Meikyō (jap. 明鏡, klarer Spiegel) war Rohai; unter diesem Namen wird die ältere Variante der Kata heute noch im Wado-Ryū geübt. Der Name stammt vermutlich von der einleitenden Bewegung, bei welcher der Kämpfer beide Handflächen nach oben vor sein Gesicht hält, als würde er in einen Spiegel sehen. Ähnlich wie in der Kanku-Dai könnte die erste Technik also als eine symbolische verstanden werden, die der Kata den Namen gibt. Zusätzlich liegt der Kata ein spiegelbildlich aufgebauter Ablauf (spiegelbildliches Embusen) zugrunde. (Zusammengestellt aus Wikipedia)

Die Kata wird von Efthimios Karamitsos vorgetragen.


Nijushiho

Nijushiho (jap. 二十四歩) bedeutet übersetzt 24 Schritte oder Bewegungen. Diese anspruchsvolle Kata ist vor allem durch fließende Bewegungen und ein ungewöhnliches Schrittmuster geprägt. Sie hat 24 Stellungen und sollte in ungefähr 60 Sekunden vorgeführt werden. In der Kata kommen kleine und große Kreisbewegungen vor, die jeweils vor Awase-Zuki ausgeführt werden. Bei den Yoko Geri aus Kiba Dachi sollte man darauf achten, dass die Faust erst am Ende und nicht zu Beginn des Fußtrittes zurückgezogen wird. (Zusammengestellt aus Wikipedia)

Die Nijushiho wird hier vom Kata-Team Ruth Claros, Jazziel Segguera und Micah Borromeo vorgetragen.